Kostenloser Versand ab CHF 50.- Bestellwert
Versand bis 14:00 am selben Tag
Kostenloser Support
Immer Aktuell und Günstig
 

Squonker | Squonk Mods

Akkuträger und Squonker kaufen

Squonk Mods sind etwas sehr Praktisches, denn anstelle von einem Tank auf dem Akkuträger, befindet sich der Tank darin verbaut! In den meisten Fällen in Form einer kleinen Gummiflasche, aus welcher per Druck darauf das Liquid nach oben zum Verdampfer transportiert wird. Bei diesem Vorgang spricht man auch vom "squonken". Warum ist das besonders praktisch? In der Regel finden in den Squonkflaschen bis zu 10ml Liquid Platz, was wirklich eine Menge ist - somit gehört ständiges Nachfüllen der Vergangenheit an! Ein Squonk Mod (inklusive Verdampfer) ist in der Regel auch kompakter als normale Akkuträger mit Tankverdampfer. Auch bei diesen Mods gibt es die Möglichkeit zwischen Modellen zu wählen, die ein oder zwei Akkus verwenden, wobei letztere dann recht gross werden, denn zum Akku kommt immer noch der Behälter mit dem Liquid. Geschmacklich bietet diese Art zu Dampfen die Vorteile eines Tröpflers gepaart mit den Vorzügen eines Tankverdampfers.

Squonker - die Voraussetzungen

Damit das Liquid aus der „Squonkbottle“ auch in den Verdampfer gelangen kann, braucht es eine spezielle Pluspol-Pin - einen Squonk-Pin - welcher eine Öffnung durch den 510er Anschluss bin in den Tank / bis zur Wicklung aufweist. Nicht jeder Verdampfer ist squonkfähig, daher sollten Sie beim Kauf des Verdampfers unbedingt darauf achten, dass dieser einen solchen Pin verbaut oder mit im Lieferumfang hat. Üblicherweise werden auf diesen Akkuträgern überwiegend Tröpfelverdampfer (RDA) verwendet, welche selbst gewickelt werden müssen. Dies liegt aber vor allem daran, dass es schlicht und einfach kaum Fertigcoiler gibt, welche dieses Feature unterstützen. Aber auch einige RDTA (Tröpfler mit untenliegendem Tank) werden mit Squonk-Pin angeboten, dies erhört die Liquidmenge / das Gesamtvolumen noch einmal. Natürlich können Sie auch normale Verdampfer/Tanks auf den Squonk Mods verwenden, allerdings ohne die Squonkfunktion. In der Not sicher eine Lösung aber auf Dauer ehr sinnlos.

Bottom Feeder oder Squonker?

Zwei Namen - ein Geräte Typ? Fast, denn als Squonker werden die Akkuträger bezeichnet, Verdampfern spricht man von Bottom Feeder. Der Verdampfer wird von unten (vom Boden) mit Liquid versorgt. Unterschiede gibt es auch bei der Bauart beziehungsweise der Technik des Akkuträgers, es gibt ganz klassische, geregelte Modelle aber auch Hybride oder mechanische Geräte. Sind Sie ein Einsteiger, empfehlen wir ganz klar ein geregeltes Modell, denn hier lässt sich die Leistung der Wicklung anpassen. Für mechanische Squonker sind spezielle Kenntnisse und Vorsicht unabdingbar, denn diese verfügen im Normalfall über keine Sicherungen und die Wicklung muss dem Akkuträger angepasst werden da sich die Leistung nicht einfach so verstellen lässt. Squonken ist aber keine reine DL (Direct Lung) Domäne, natürlich finden sich auch zahlreiche MTL (Mouth to Lung) Verdampfer mit der Option zum „bottomfeeden“.

Akkuträger und Squonker kaufen

Squonk Mods sind etwas sehr Praktisches, denn anstelle von einem Tank auf dem Akkuträger, befindet sich der Tank darin verbaut! In den meisten...

Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
Zuletzt angesehen
  • Altersverifizierung

    Das Angebot unseres Onlineshops richtet sich an Personen, die mindestens 18 Jahre alt sind.
    Bitte bestätigen Sie Ihr Alter, um fortzufahren.

    Hiermit bestätige ich, dass ich mindestens 18 Jahre alt bin.